FER-Talente bei der Oberhausener Jugendstadtmeisterschaft

Zum ersten Mal wurde die Oberhausener Jugendstadtmeisterschaft im Schach in zwei Turnieren ausgespielt: einem Meisterturnier mit den acht besten Oberhausener Jugendspielern, die um den Meistertitel spielten, und einem Talentturnier, in dem Anfänger, vereinslose Spieler und schon erfahrenere Spieler um den Siegerpokal und Medaillen kämpften.

Gute Laune bei den FER-Spielern
Gute Laune bei den FER-Spielern

Mit sieben Spielern und einer Spielerin stellte die FER die größte Teilnehmerfraktion des Turniers. Alle acht starteten im Talentturnier. Julian Tepper, der als Vereinsspieler nun schon einige Turniererfahrung aufweist, erwischte den besten Start mit vier Siegen in Folge. Aber auch Jamie Seither, der in diesem Schuljahr an unsere Schule gekommen ist, spielte weit vorne mit. Am Ende landeten Julian und Jamie auf den Plätzen 4 und 5 des Talentturniers. Jamie konnte sogar die Wertung seiner Altersgruppe U10 gewinnen.

In die Top-Ten schaffte es außerdem noch Alexander Piche, ebenfalls neu in der Schachklasse, mit einem sehr guten 9. Platz. Die anderen reihten sich schön ins Mittelfeld ein: Niklas Kausch auf 11, Benedikt Piche auf 13, Gina Emmerich, die zudem als bestes Mädchen des Turniers ausgezeichnet wurde, auf 14, Maximilian Piche auf 15 und Lukas Pasch auf 18.

Zu den Tabellen …