Sophie-Scholl-Gymnasium siegt bei den weiterführenden Schulen
Sophie-Scholl-Gymnasium siegt bei den weiterführenden Schulen

Sophie-Scholl-Gymnasium siegt bei den weiterführenden Schulen

Bei der diesjährigen Schach-Stadtmeisterschaft der weiterführenden Schulen konnte das Sophie-Scholl-Gymnasium knapp vor der Friedrich-Ebert-Realschule den Titel erringen.

Das Feld setzte sich aus insgesamt zehn Teams zusammen. Die Friedrich-Ebert-Realschule war mit fünf Mannschaften am stärksten vertreten, das Sophie-Scholl-Gymnasium schickte drei Mannschaften ins Rennen, und das Elsa-Brändström-Gymnasium ging immerhin noch mit zwei Mannschaften an den Start.

Zwar galt das Sophie-Scholl-Gymnasium von vornherein als Favorit für den Gesamtsieg, allerdings hielt die 1. Mannschaft der Friedrich-Ebert-Realschule überraschend stark dagegen. Den Ausschlag für den Titelgewinn der Gymnasiasten gaben letztlich die überragenden Einzelleistungen der Vereinsspieler im Sophie-Team.

Swantje Minneken an Brett 1 wurde mit sieben Punkten aus sieben Runden als beste Spielerin des Turniers ausgezeichnet. Bester Spieler war Eric Tewes, der an Brett 3 ebenfalls sieben Punkte holte. Die beiden blieben als einzige ohne Punktverlust. Mit dabei im Sophie Team war außerdem Annika Labuda (Landesmeisterin 2021 in der U14w), die bei zwei etwas unglücklichen Niederlagen an Brett 2 immerhin fünf Punkte zum Gewinn der Stadtmeisterschaft beisteuerte.